Möglichkeiten, den Iman zu stärken

Folgende Punkte können nützlich sein, um seinen Iman zu stärken. Nicht immer ist man zielstrebig und ehrgeizig bei der Sache. Jeder von uns hat mal Tiefpunkte, die es gilt zu überwinden. Shaytan lässt nicht locker, uns vom Gottesdienst abzuhalten und Zweifel in uns zu wecken.

Im Anschluss befindet sich eine PDF mit den Punkten zum Ausdrucken, damit man sie eventuell bei Bedarf bei sich hat und jederzeit durchlesen kann. Oder ihr möchtet einer Schwester oder Bruder diese Tipps zukommen lassen.

Grundsätzlich gilt: Meide, was dich vom Islam entfernt und beschäftige dich ausschließlich mit Dingen und Menschen, die dich Allah wa ta’ala näher bringen.

1. Schau dir die Menschen an, mit denen du zu tun hast: sind sie gottesfürchtig, beten und haben hauptsächlich das Thema Islam in ihren Gesprächen? Wenn nicht, dann such dir genau solche Muslime. Sie findest du meist in Moscheen oder auf islamischen Veranstaltungen.

2. Wie gestaltest du deine Freizeit? Statt Fernsehen schau dir YouTube-Videos mit islamischen Vorträgen an. Musik kannst du durch Rezitationen des Korans  ersetzen oder zunächst durch Nasheeds (am besten in der Sprache, die du verstehst).

3. Es tut gut, sich für eine gewisse Zeit nicht in den SocialMedia-Bereichen aufzuhalten. Setze dir dafür ein Datum, kündige an, dass du eine Auszeit nimmst und nutze die Zeit, Koran (Übersetzung) zu lesen, Tafsirs und andere islamische Bücher etc.

1. Mach dir eine Liste, mit Zielen, die du hast und setzte dir Fristen:

  • eine Sure auswendig lernen,
  • bestimmte Dhikr pro Tag aufsagen,
  • ein Thema durcharbeiten und mit mehreren Quellen (Bücher, Videos) erforschen, zum Beispiel: „welche Sünden, welche Bestrafung“, „wie wird das Paradies im Koran beschrieben“, „Tag der Auferstehung“ etc.

Wende dich an Allah!

Die Dua (Bittgebet) ist die stärkste Waffe. Bitte Allah um Rechtleitung, um das wahre Wissen, um Stärkung des Imans, um Vergebung deiner Sünden, um Geduld.

Rezitiere oder höre Rezitationen der Sure 2, Al Baqarah

„Suhayl überliefert in einer authentischen Überlieferung von seinem Vater, der über Abu Hurairah berichtet, dass der Prophet e sagte: „Macht eure Häuser nicht zu Gräbern. Shaytan betritt niemals ein Haus, in dem die Sure Al-Baqarah gelesen wird.“ (Muslim)“

 Gedenke ständig Allah durch Dhikr

Durch das ständige Dhikr werden die Gedanken von alltäglichen Dingen auf Allah wa ta’ala gelenkt und reinigen das Herz und den Verstand. (hier ein paar Beispiele: www.nektar.co.at/)

Bete 5 mal am Tag

Das 5malige Gebet zur rechten Zeit und die Zuwendung zu Allah sind wie eine Wäsche und Reingung von alltäglichen Ablenkungen der Dunya. Wer mit Konzentration und Ruhe sich ins Gebet begibt, kann sich sicher sein, dass Allahs Wohlgefallen auf ihn liegt.

Übe dich in Geduld

Leichter gesagt, als getan, aber genau da liegt der Schlüssel. Mit Geduld und Akzeptanz, dass nicht alles so läuft wie man es gern möchte, sondern wie Allah es für dich angemessen sieht, kommt man entspannter an sein Ziel.

(Sicherlich gibt es noch mehr Möglichkeiten. Vielleicht fällt den ein oder anderen noch etwas ein. Schreibt es in den Kommentarbereich und helft so den Geschwistern, die gerade unsere Hilfe brauchen und hier diesen Beitrag lesen.)

Möge Allah uns zu rechtschaffenen Dienern machen, unseren Iman und unsere Geduld stärken, so dass wir auf den rechten Weg bleiben. Amin

PDF iman starken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s